Sportmedizin

Sport kann das Altern nicht verhindern. Richtig angewendet steigert er jedoch Leistungsfähigkeit, Vitalität und die Widerstandskraft gegen Krankheiten aller Art. Bewegung fördert Atmung und Durchblutung, die beiden essentiellen Lebenselemente. Das fördert die Lebensfreude auf natürlichste Art. 

 

Allerdings überschreiten vor allem Hobbysportler oft die Grenzen Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit. Nicht selten kommt es dadurch zu Prellungen, Verletzungen von Muskeln, Bändern und Sehnen und auch zu Frakturen.   

Was ist zu beachten? 

Sportneulinge oder Wiedereinsteiger ab 40 plus sollten folgende Grundsätze berücksichtigen: 

  • Fangen Sie nach passiven Phasen nie „kopflos“ mit Bewegung und Sport an.
  • Nach längeren Pausen sollte man zunächst auf Sportarten verzichten, die ein besonders hohes Maß an Körperbeherrschung, Kraft und Schnelligkeit verlangen.
  • Lassen Sie Ihren Körper vorher gründlich untersuchen!
  • Wärmen Sie sich sorgfältig auf! 
  • Benutzen Sie die richtige Ausrüstung und die richtige Technik!   

Unsere sportmedizinischen Angebote  

In unserer Praxis erhalten Sie eine umfassende sportmedizinische Betreuung. Es werden gemäß der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) sportärztliche Untersuchungen durchgeführt und entsprechende Bescheinigungen erteilt.  

 

Sporteignungsuntersuchung

Die Sporteignungsuntersuchung beinhaltet u. a. eine gründliche orthopädische Untersuchung, EKG, Belastungsuntersuchung sowie eine Beratung zu der von Ihnen ausgeübten Sportart. Die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention empfiehlt diese Untersuchung alle 2-4 Jahre. 

 

Die Sporteignungsuntersuchung richtet sich an alle Freizeit- und Breitensportler und besonders an Sporttreibende über 40 Jahre (insbesondere mit Risikofaktoren) und Kinder und Jugendliche mit auffälligen Befunden.  

 

Darüber hinaus ist sie bestens geeignet als Vorbereitung für geplante sportliche Beanspruchung (z. B. größere Wettkämpfe, Leistungskurs Sport, Tauchmedizinische Untersuchungen, Eignung für Motorsport usw.), sowie bei sportartspezifischen Problemen. 

 

Leistungsdiagnostik

Ambitionierten Freizeit- und Leistungssportlern bieten wir die Möglichkeit, durch Ermittlung des Trainingszustandes die Trainingsbereiche zu optimieren und damit die Leistung zu verbessern. Aber auch zur gezielten Gewichtsabnahme ist die Ermittlung der individuellen Laktatschwelle eine unterstützende Maßnahme, um die Pulsgrenzen festzulegen, in denen am effektivsten trainiert werden kann.   

Wie verläuft die Leistungsdiagnostik?

Mittels Fahrradergometer oder Laufband erfolgt ein Leistungstest, bei dem Ihre Leistungsfaktoren – Muskelkraft, Herz-Kreislaufsystem, Puls, Atmung und Stoffwechsel (Laktat) – ermittelt werden. Die Laktatbestimmung erfolgt durch Blutabnahme aus dem Ohrläppchen während der Belastung. Mit einer speziellen Software wird die individuelle aerobe und anaerobe Schwelle bestimmt, an der dann die Trainingsbereiche orientiert werden. 

 

Diese Ergebnisse werden analysiert und mit Ihnen besprochen. Anhand der Testergebnisse lassen sich genaue Trainingsintensitäten für Ihre persönliche Zielsetzung festlegen. Auf Wunsch erhalten Sie zusätzlich Empfehlungen für Dehnungsübungen oder ergänzendes Training (Krafttraining o. ä.)

 

…und bei Verletzungen? 

Sollte es doch einmal zu einer Verletzung gekommen sein, stehen wir Ihnen selbstverständlich mit unserer orthopädischen Fachkompetenz zur Seite, damit Sie schneller wieder fit werden und langfristige Schäden vermieden werden können.  

 

Sport macht Freude und ist gesund – beugen Sie vor, damit es lange so bleibt!